KARRIERE  ::  SELBSTBILD  ::  LEBENSGESTALTUNG  ::  WORK-LIFE-BALANCE

QUALIFIZIERUNGEN

Professionelle Coach und Supervisorin, Ausbildung an der Hochschule Fulda (DGSv-zertifiziert) Mentorinnentätigkeit für Führungskräftenachwuchs Über 50 Jahre Lebenserfahrung und 30 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Branchen, Bereichen, Tätigkeiten und Funktionen Fernstudium Soziale Kompetenz an der Hochschule Fulda Ausbildereignung (AdA-Schein)

AUSBILDUNG UND BERUFSPRAXIS

  • 2002 bis 2018 Geschäftsführerin des ZSH

  • 1997 bis 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Sozialforschung Halle e.V. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (ZSH)

  • Bis September 1997 freiberufliche Soziologin

  • Bis 1995 wissenschaftliche Mitarbeiterin in Lehre und Forschung am Lehrstuhl „Wirtschaft und Umweltsoziologie“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Diplom-Soziologin, Nebenfach Pädagogik und Psychologie (Abschluss 1991)

  • Berufliche Praxis in der Chemieindustrie, im kulturellen Bereich und beim Deutschen Roten Kreuz seit 1980

ARBEITSSCHWERPUNKTE

  • Personal- und Organisationsentwicklung
  • Kooperation und Vernetzung
  • Arbeitsmarkt und Berufliche Bildung
  • Fachkräfte- und Karriereentwicklung
  • Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Privatleben
  • Geschlechtergerechtigkeit

WEITERBILDUNG UND NETZWERK

Supervision und Coaching sind sehr sensible Themen, daher verzichte ich im Interesse meiner Klienten an dieser Stelle auf eine Referenzliste. Meine Ausbildung zum Professionellen Coaching und zur Supervision ist zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Supervision. Ich bilde mich regelmäßig auf Fachtagungen und in Kleingruppenarbeit mit anderen Coaches weiter. Dazu arbeite ich unter anderem in einem Netzwerk von mehreren ausgebildeten Coaches, die in ganz unterschiedlichen Professionen und inhaltlichen Ausrichtungen unterwegs sind:

Wir sind sieben

Ilona Vogel

Cornelia Fader-Schlanstedt

Jutta Henkel-Goldbach

Anja Maaßen

Günter Wegel